Alle Einträge zu
“Kündigung – verhaltensbedingt”

Nicht jede Pflichtverletzung rechtfertigt Kündigung

19. Juli 2008 - Andreas Dittmann

Voraussetzung für eine verhaltensbedingte Kündigung ist neben der Abmahnung die wiederholte Vertragsverletzung. Dem Mitarbeiter soll ermöglicht werden, sein Fehlverhalten umzustellen.Für eine verhaltensbedingte Kündigung gilt dabei das Prognoseprinzip. Der Zweck der Kündigung ist nicht eine Sanktion für eine begangene Vertragspflichtverletzung, sondern die Vermeidung des Risikos weiterer erheblicher Pflichtverletzungen. Die vergangene Pflichtverletzung >> Weiterlesen

Arbeitgeber muss Meinungsäußerungen von Mitarbeitern hinnehmen

14. Oktober 2006 - Andreas Dittmann

Kritik darf sein

Nicht jeder Arbeitnehmer ist ein Gemütsmensch. Oft fühlen sich die Beschäftigten ungerecht behandelt, wenn der Arbeitgeber einem pflichtwidrig Handelnden eine Abmahnung erteilt. Gerade in wirtschaftlich angespannten Phasen ist der Druck im Betrieb groß, was verschiedene Ursachen haben kann. Da kann einem Mitarbeiter schon mal der Kragen platzen >> Weiterlesen

Wenn Mitarbeiter nicht die Erwartung ihres Chefs erfüllen, dürfen sie entlassen werden

5. November 2005 - Andreas Dittmann

Kündigung wegen schlechter Leistung

Jeden Arbeitgeber stört es, wenn ein Mitarbeiter nicht die möglichen Leistungen erbringt, die von ihm erwartet werden. Die Toleranzgrenze sinkt umgekehrt zur Höhe des an den Mitarbeiter zu zahlenden Einkommens. Der Arbeitgeber kann in der Regel zu Recht davon ausgehen, dass bei entsprechend hoher Vergütung auch >> Weiterlesen

Beschäftigter muss Vorwurf kennen

28. September 2002 - Andreas Dittmann

Vor der Kündigung steht die Abmahnung

Nach dem Kündigungsschutzgesetz kann sich ein Arbeitgeber von einem Arbeitnehmer durch die so genannte verhaltensbedingte Kündigung trennen. Sofern das Kündigungsschutzgesetz anwendbar ist, weil das Arbeitsverhältnis länger als sechs Monate besteht und in der Regel mehr als fünf Arbeitnehmer beschäftigt werden, gilt Folgendes: Dem Beschäftigten >> Weiterlesen

Wann Fehlverhalten eine Kündigung rechtfertigt

28. April 2001 - Karl

Auf die Prognose kommt es an

Das Kündigungsschutzgesetz kennt verschiedene Gründe, mit denen sich ein Arbeitgeber von einem Arbeitnehmer trennen kann. Einer davon ist die so genannte verhaltensbedingte Kündigung. Doch welche Voraussetzungen müssen vorliegen, damit verhaltensbedingt gekündigt werden kann? Soweit Kündigungsschutz besteht, gilt Folgendes: Zunächst muss eine schuldhafte Vertragsverletzung durch >> Weiterlesen


Kontaktieren sie uns

Sie haben Fragen oder möchten sich beraten lassen?
Dann rufen Sie uns an!

030 - 28 04 48 60

Ackerstraße 14-15
D - 10115 Berlin (Mitte)

+49 (0) 30 - 28 04 48 60
+49 (0) 30 - 28 04 48 64