Alle Einträge zu
“Kündigung – außerordentlich fristlos”

Nur bei dringendem Verdacht darf der Chef ein Arbeitsverhältnis sofort beenden

13. Dezember 2008 - Andreas Dittmann

Fristlos entlassen

Da der Arbeitgeber nicht alle Mitarbeiter ständig überwachen kann, spielt das Vertrauen in die Redlichkeit der Beschäftigten eine bedeutende Rolle. Sieht sich der Arbeitgeber darin getäuscht, hat er das Recht, eine außerordentliche Kündigung auszusprechen. Das Recht auf die sofortige Beendigung des Arbeitsverhältnisses besteht nicht nur, wenn ein Arbeitnehmer >> Weiterlesen

Unter widerrechtlicher Drohung unterzeichnete Aufhebungsverträge sind nichtig

23. Februar 2008 - Karl

Riskanter Druck zur Unterschrift

Verhält sich ein Arbeitnehmer aus Sicht seines Arbeitgebers vertragswidrig, führt dies zum Teil zu einem Personalgespräch, in welchem dem Mitarbeiter unter Androhung einer fristlosen Kündigung eine Aufhebungsvereinbarung vorgelegt wird, die er „jetzt oder nie mehr“ unterschreiben könne. Gerade, wenn die Vorwürfe unerwartet kommen und mit einer >> Weiterlesen

Verstoß gegen Sicherheitsvorschriften kann fristlose Kündigung rechtfertigen

13. Oktober 2007 - Andreas Dittmann

Eindeutige Anweisungen gebe

In vielen Bereichen des herstellenden oder verarbeitenden Gewerbes sind die Arbeitsplätze mit erheblichem Gefahren für die eigene Gesundheit oder die der Kollegen verbunden. Von daher ist es sowohl für den Arbeitgeber als auch für den Arbeitnehmer von Bedeutung, die Sicherheitsvorschriften einzuhalten. Wer diese Sicherheitsvorschriften sehenden Auges verletzt, >> Weiterlesen

Die Verletzung von Nebenpflichten kann eine fristlose Kündigung begründen

16. Dezember 2006 - Andreas Dittmann

Auf den guten Ruf des Arbeitgebers achten

Eine schwere, schuldhafte Pflichtverletzung kann eine außerordentliche Kündigung aus wichtigem Grund rechtfertigen. Ein wichtiger Grund ist dabei nicht nur in eine erhebliche Verletzung der Hauptleistungspflicht wie etwa das Erscheinen zur Arbeit. Auch die schwerwiegende Verletzung von vertraglichen Nebenpflichten kann ein wichtiger Grund zur >> Weiterlesen

Arbeitgeber darf Ermittlungsergebnisse abwarten

18. Januar 2006 - Andreas Dittmann

Frist für außerordentliche Kündigung

Fordert ein Mitarbeiter für die Vergabe von Aufträgen oder für sonstige Vergünstigungen, die er anderen im Rahmen seiner Tätigkeit verschaffen kann, von Dritten Geld, ist er bestechlich. Damit riskiert er seinen Arbeitsplatz. Denn Bestechlichkeit berechtigt den Arbeitgeber zum Ausspruch einer außerordentlichen, also fristlosen Kündigung. Das Bundesarbeitsgericht >> Weiterlesen

Beleidigung im Arbeitsverhältnis kann zur Kündigung führen

4. Juni 2005 - Andreas Dittmann

Haltung bewahren

Manche Beteiligte in einem zunächst ruhigen Gesprächs verlieren die Fassung, wenn ihnen Fehlverhalten vorgeworfen wird. Jedoch berechtigen selbst unzutreffende Vorwürfe die Beteiligten nicht, ausfallend zu werden. Beleidigt ein Teilnehmer in einem Gespräch andere, kann dies zu einer Abmahnung führen.Für einen Angestellten kann es jedoch letztlich noch härtere Konsequenzen >> Weiterlesen

Grundsätzlich ist geringer Wert der gestohlenen Sachen keine Entschuldigung

9. April 2005 - Andreas Dittmann

Jeder Diebstahl am Arbeitsplatz ist Kündigungsgrund

Eine außerordentliche Kündigung ist für Arbeitgeber oder Arbeitnehmer nur dann zulässig, wenn für die Kündigung ein wichtiger Grund im Sinne des Paragrafen 626 BGB vorliegt. Die außerordentliche Kündigung wird daher auch fristlose Kündigung genannt, da ein wichtiger Grund dazu berechtigen kann, das Arbeitsverhältnis ohne >> Weiterlesen

Außerordentliche Kündigung bei vorgetäuschter Krankheit möglich

31. Juli 2004 - Andreas Dittmann

Lebenserfahrung zählt

Erst gibt es eine heftige Auseinandersetzung zwischen Mitarbeiter und Chef. Man wirft sich gegenseitig die eine oder andere unbedachte Äußerung an den Kopf. Das Vertrauensverhältnis der Arbeitsvertragsparteien ist nachhaltig zerstört. Beide Seiten wollen und können nicht mehr miteinander arbeiten. Dann spricht der Arbeitgeber eine Kündigung aus, gegen welche >> Weiterlesen

Wert der entwendeten Sache spielt keine Rolle

20. Dezember 2003 - Karl

Fristlose Kündigung bei Diebstahl Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer können außerordentlich kündigen. Dies ist für beide allerdings nur dann zulässig, wenn für die Kündigung ein wichtiger Grund vorliegt. Die außerordentliche Kündigung wird auch fristlose Kündigung genannt, da ein entsprechender Grund dazu berechtigen kann, das Arbeitsverhältnis ohne Einhaltung einer Frist zu beenden. >> Weiterlesen

Vor einer Anzeige gegen den Chef sollten intern Missstände angesprochen werden

16. August 2003 - Karl

Kündigung wegen Strafanzeige

Im letzten Monat hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) eine viel beachtete Entscheidung getroffen. Ein Arbeitnehmer hatte gegen seinen Vorgesetzten Strafanzeige wegen des Verdachts der Veruntreuung von Geldern erstattet. Das Strafverfahren gegen den Arbeitgeber wurde später eingestellt. Der Arbeitgeber kündigte daraufhin das Arbeitsverhältnis außerordentlich fristlos, hilfsweise ordentlich unter Einhaltung >> Weiterlesen


Kontaktieren sie uns

Sie haben Fragen oder möchten sich beraten lassen?
Dann rufen Sie uns an!

030 - 28 04 48 60

Ackerstraße 14-15
D - 10115 Berlin (Mitte)

+49 (0) 30 - 28 04 48 60
+49 (0) 30 - 28 04 48 64